1. Schmerztherapie

Bisher galt die Theorie, dass ein Schmerz entsteht, wenn Schädigungen am Skelettsystem und deren Ausstrahlungen in Extremitäten und Organen eintreten bzw. eingetreten sind.

Das neue Schmerzverständnis besagt, dass Schmerz dann entsteht, wenn der Körper uns vor drohenden Schädigungen warnen und schützen will. Dies nennt man Warnschmerz. Bei über 90% der Schmerzfälle handelt es sich um eine rein muskuläre Ursache. Fehlende bzw. einseitige Bewegungen führen zu einer Aufsummierung von Muskelverkürzungen, Verkürzungen der Bindegewebsanteilen und somit zu einer Gelenkfehlbelastung durch Dauerkontraktion der Muskulatur. Es erfolgt Schmerz durch Abklemmung von Gefäßen, Nerven und Gefühlslosigkeit und Irritation.

Die neue Schmerztherapie setzt sich aus Manualtherapie, Osteopathischen Techniken, Schmerzdruckpunkten, Akkupressur, Bewegungsübungen und Engpassdehnungen zusammen, um schnellstens eine mühelose Umprogrammierung der Muskulatur zu erzielen und somit auch Organbeschwerden auszuschalten.

 

2. Cranio Sacrale Therapie

Die Cranio Sacrale Therapie ist eine sanfte, manuelle Technik mit der Spannungsungleichgewichte des Bindegewebes und derHirn- und Rückenmarkshäute aufgehoben werden können.

Das Ziel ist eine Optimierung der Funktion des Nervensystems und wird bei allen körperlichen Dysfunktionen eingesetzt werden.

 

3. Kinder und Säuglingsbehandlung

 

4. Kieferbehandlung

Kieferbeschwerden kommen durch eine Summierung vieler Faktoren z.B. Blockierungen von Gelenken insbesondere Hüftgelenk und Wirbelsäule. Diese daraus entstandenen Muskeldysbalancen blockieren das Kiefergelenk. Folgende Störungen treten gehäuft auf: Tinnitus, Sehstörungen, Zahnschmerzen, ausgeprägtes Knacken des Kiefergelenkes.

 

5. Manuelle Therapie

Ziel der orthopädischen manuellen Therapie ist das Auffinden und Behandeln von Dysfunktionen am Bewegungsapparat mit dem Ziel des Erhalts oder Wiederherstellung normaler Funktion im Gelenk somit dem dazugehörigen Gewebe.

Diese Technik wird nahezu bei allen Therapien, was das Skelettsystem betrifft, als ein Teil der KG eingesetzt.

 

6. Sportphysiotherapie

7. Krankengymnastik ( auch auf neurophysiologischer Basis - ZNS )

8. KG - Gerät

Unter therapeutischer Einzelbetreuung wird die Muskelschwäche analysiert und mit Hilfe spezieller Geräte gestärkt.

 

9. KG im Schlingentisch

10. KG nach Brügger

11. Dorn - Breuß-Therapie

Die Wirbeltherapie nach Dorn ist eine alternative Mobilisationstechnik bei Rücken und Gelenkschmerzen, wobei Wirbelblockierungen gelöst und die Gelenkfunktion ausgeglichen wird.

Anschließend bzw. auch vorher wird eine spezifische Dehnungsmassage mit Johanniskrautöl verabreicht.

 

12. Kinesio-Tape

Spezielle Verbandtechnik zur gezielten Führung, Ruhigstellung und Entlastung gestörter, erkrankter oder verletzter Abschnitte des Bewegungsapparates.

 

13. Manuelle Lymphdrainage

14. Marnitztherapie

Hierbei werden Muskeln, Sehnen und deren Ansatz am Knochen im Verlauf duch Dehn- und Querzüge behandelt. Anwendung bei Fibromyalgie, Sklerodermie und nach Tumoroperationen.

15. Atemgymnastik

wird eingesetzt zur

- Brustwirbelsäulenbewehlichkeit

- Lösung und Förderung von Sekret

- Verbesserung der Lungenfunktion und deren Erkrankungen

- und bei vegetativen Funktionsstörungen

16. Massage

17. Fußreflexzonentherapie

Die Reflexzonentherapie am Fuß zählt zu den Umstimmungs- und Ordnungstherapien und arbeitet mit der im Menschen vorhandenen Regenerationskraft. Anwendungsgebiete: Bei statisch/muskulären Fehlhaltungen, Cervikalsyndrom, Schulter-Armsyndrom, Ischialgien, Myogelosen, Blockaden der Ileosakral- und Wirbelgelenke und funktionelle Organbeschwerden.

18. Kälte- und Wärmebehandlung

19. Funktionstraining (auch ohne Verordnung möglich )

20. Muskelaufbautraining

21. Physio - Yoga

ist eine ganzheitlich ausgerichtete Übungspraxis und verbindet Körper, Seele und Geist. Es dient als Prävention bzw. Gesundheitsförderung und ist ein Übungsweg, der viele Probleme des modernen Menschen berücksichtigt - für alle Altersgruppen und Fitnesslevel.

22. Hausbesuche